Soziale Dienste

Abteilung Soziale Dienste

Eine Abteilung des Diakonischen Werkes
im Evangelischen Kirchenkreis An der Ruhr

Hagdorn 1a
45468 Mülheim an der Ruhr     [auf Karte anzeigen]

Das Diakonische Werk ist erreichbar:
montags, dienstags, freitags: 7.30 - 16.30 Uhr
mittwochs: 7.30 - 13 Uhr
donnerstags: 7.30 - 18 Uhr

Ansprechpartnerin:
Birgit Hirsch-Palepu, Leiterin der Abteilung Soziale Dienste
Tel.: (0208) 3003-225
Tel. Sekretariat: (0208) 3003-251
E-Mail: asd[at]diakonie-muelheim.de



Abteilung Soziale Dienste – Passgenaue Beratungs-, Informations- und Kontaktangebote

Abteilung Soziale Dienste

Die Abteilung „Soziale Dienste“ des Diakonischen Werkes vereint verschiedene Angebote, um dem sozialen Leben in der Stadt einen Dienst zu erweisen und um Menschen in unterschiedlichen Lebenssituationen zu unterstützen. Diese passgenauen Beratungs-, Kontakt- und Informationsangebote der auf dem Mülheimer Kirchenhügel zentral gelegenen Einrichtung haben dabei vielfältige Ansatzpunkte und greifen ineinander.

Zu den Sozialen Diensten gehören der Evangelische Betreuungsverein, die Jugend- und Familienhilfe, die Schwangerschafts- und Schwangerschaftskonfliktberatung, die Wohnungsnotfallhilfe und der Jugendmigrationsdienst. Zudem leistet die Abteilung umfassende Gemeinwesenarbeit, bietet Hausaufgabenbetreuung, niederschwellige Beratungs- und Freizeitangebote für Kinder, Jugendliche und Erwachsene auf dem Mülheimer Kirchenhügel sowie im Stadtteil Styrum und ist Träger verschiedener Schulprojekte. Auch die Begegnungsstätte „Diakonie Am Eck“ an der Kettwiger Straße 3 ist Teil des Angebots, das die Menschen einlädt. Natürlich gehen die Mitarbeitenden auch zu den Menschen hin. Alle Arbeitsbereiche bieten regelmäßige Sprechzeiten im Styrumer Sozialbüro.

Evangelischer Betreuungsverein

Für Menschen, die an einer psychischen Krankheit oder einer geistigen, körperlichen oder seelischen Behinderung leiden, wird vom Gericht ein rechtlicher Betreuer bestellt, wenn sie ihre täglichen, rechtlichen und finanziellen Angelegenheiten nicht mehr alleine bewältigen können. Die Betreuung kann durch Haupt-, aber auch durch Ehrenamtliche erfolgen. Die Mitarbeiterinnen des Evangelischen Betreuungsvereins (BTV) übernehmen selbst Betreuungen, bieten aber auch ehrenamtlichen rechtlichen Betreuern Rückhalt und Unterstützung.
Kontakt: Tel. (0208) 30 03 262

Wohnungsnotfallhilfe

Die Mitarbeitenden der Wohnungsnotfallhilfe betreuen Bürgerinnen und Bürger, denen aus den unterschiedlichsten Gründen der Verlust ihrer Wohnung droht. Gemeinsam mit den betroffenen Personen erarbeiten die Mitarbeiterinnen Lösungsstrategien, helfen beim Erhalt der Wohnung, verhandeln mit Eigentümern und Behörden und beraten über Sozialleistungen. Die Hilfe wird in Zusammenarbeit mit der Zentralen Wohnungsfachstelle der Stadt Mülheim an der Ruhr und dem Nachbarschaftsverein Augusta-/Gustavstraße angeboten.
Kontakt: Tel. (0208) 30 03 259

Schwangerschaftsberatung

Umfassende Beratung und Begleitung in allen Fragen der Schwangerschaft bieten die Mitarbeiterinnen der Evangelischen Beratungsstelle für Schwangerschaftskonflikte. Informationen über soziale und finanzielle Hilfen sowie gesetzliche Regelungen gehören ebenso dazu wie Krisen- und Konfliktberatung vor, bei und nach einem Schwangerschaftsabbruch sowie unterstützende Betreuung rund um einen Eingriff der pränatalen Diagnostik und Präventionsprojekte. Darüber hinaus werden vielfältige Präventionsprojekte angeboten.
Kontakt: Tel. (0208) 30 03 251

Jugend- und Familienhilfe

Die Stärkung des familiären Zusammenhalts ist den Mitarbeitenden der Jugend- und Familienhilfe ein besonderes Anliegen. In Krisen suchen sie gemeinsam mit allen Beteiligten nach Lösungen und unterstützen die Familien dabei, diese umzusetzen. Das Wohl der in den Familien lebenden Kinder steht im Vordergrund des professionellen Handelns. Ein Schwerpunkt liegt zudem auf der Prävention. Ziel ist dabei, Familien frühzeitig Unterstützung anzubieten und ihnen Wege so aufzuzeigen, wie sie ihr Zusammenleben konstruktiver gestalten können.
Kontakt: Tel. (0208) 30 03 277

Jugendmigrationsdienst

Zugewanderte Jugendliche und junge Erwachsene bis 27 Jahren begleitet das Team des Jugendmigrationsdienstes sozialpädagogisch. Dabei arbeiten die Beratenden mit einzelnen Jugendlichen, machen aber ebenso Projekte in der Gruppe. Wichtigste Ziele dabei sind die Verbesserung von Integrationschancen und die Förderung der Chancengerechtigkeit. Teil des umfangreichen Angebots ist etwa die „Integrationsfachschule“, die Integrationskurse und berufsbezogene Sprachkurse anbietet. Zudem betreibt das Team eine intensive Netzwerk- und Sozialraumarbeit.  Für den Stadtteil Mülheim-Heißen ist darüber hinaus ein Streetworker zuständig, der sich um Jugendliche und junge Erwachsene im besonderen Maße kümmert.
Kontakt: Tel. (0208) 30 03 275

Sozialbüro Styrum

Ein Netzwerk für den Stadtteil und konkrete Hilfen für seine Bewohner bietet die Gemeinwesenarbeit im Sozialbüro Styrum. Mit einer täglich bis 19 Uhr stattfindenden Kindergruppe und einem niederschwelligen Beratungsangebot für Kinder, Jugendliche und Erwachsene will man dem Bedarf der Styrumer im Sozialbüro, Augustastraße 190 - 192, gerecht werden. Zudem bieten die verschiedenen Arbeitsbereiche der Abteilung Soziale Dienste Sprechstunden im Sozialbüro an.
Kontakt: Tel. (0208) 302 70 75

Familienstation

Schülerinnen und Schülern bietet die Familienstation eine kostenlose Hausaufgabenbetreuung sowie individuelle Förderangebote. Kinder und Jugendliche haben die Möglichkeit, nach individuellem Bedarf an der offenen Hausaufgabenhilfe von montags bis donnerstags von 14 bis 16 Uhr teilzunehmen, oder aber im Anschluss bis 18 Uhr und freitags von 14 bis 17 Uhr in kleinen Fördergruppen sich intensiver mit ihrem Lernstoff zu beschäftigen.
Kontakt: Tel. (0208) 30 03 277

Diakonie Am Eck

Die Begegnungsstätte „Diakonie Am Eck“, Kettwiger Straße 3, ist montags, dienstags, donnerstags und freitags von 9 bis 18 Uhr sowie mittwochs von 9 bis 14 Uhr geöffnet. Neben abwechslungsreichen Freizeitangeboten gibt es einen täglich wechselnden Mittagstisch.
Anmeldung zum Mittagessen und Kontakt: Tel. (0208) 30 19 505

Schulprojekte

Die Abteilung Soziale Dienste ist Träger verschiedener Schulprojekte in Mülheim, wie der „Offenen Ganztagsgrundschule“ und der „Ganztagsoffensive“ an weiterführenden Schulen. Zudem ermöglicht sie Grundschulen, eine verlässliche Betreuung von 8 bis 13 Uhr anzubieten.
Kontakt: Tel. (0208) 30 03 213




Nach oben