Aufsuchende Krankenpflege

Ambulante Gefährdetenhilfe

Ein Angebot des Diakonischen Werkes
im Evangelischen Kirchenkreis an der Ruhr

Auerstraße 49
45468 Mülheim an der Ruhr     [auf Karte anzeigen]

Ansprechpartnerin:
Marlies Wilke
Tel.: (0208) 30245-22
E-Mail: wilke[at]diakonie-muelheim.de



Medizinische Versorgung durch die Aufsuchende Krankenpflege

Medizinische Versorgung, auch für Menschen, für die regelmäßige Arztbesuche nicht selbstverständlich sind - das leistet die Aufsuchende Krankenpflege des Diakonischen Werkes.

Ziel der Aufsuchenden Krankenpflege ist es, wohnungslose oder von Wohnungslosigkeit bedrohte Frauen und Männer an das medizinische Regelversorgungssystem heranzuführen, indem die Bereitschaft geweckt bzw. erhöht wird, dieses System auch zu nutzen. Aus den unterschiedlichsten Gründen ist es diesen Menschen nicht möglich, diese Hilfen selbstständig in Anspruch zu nehmen.

Die examinierte Krankenschwester sichert eine pflegerische Grundversorgung vor Ort, d.h. auf der Straße, in den Einrichtungen der Wohnungslosenhilfe, Notschlafstellen und Wohnungen. Neben der Grund- und Behandlungspflege gehört die Begleitung zu Ärzten und therapeutischen Einrichtungen zu ihren Aufgaben.
Durch das frühzeitige Erkennen notwendiger Behandlungen und die zeitnahe Intervention werden Krankheitsverläufe gemildert, die Entwicklung chronischer Erkrankungen teilweise vermieden, eine Verbesserung der Lebensqualität erreicht.

Hygienestation

Die vorhandene Hygiene- und Pflegestation ist eine weitere Maßnahme zur Versorgungsoptimierung im Bereich der Gesundheitsfürsorge. Hier stehen eine Dusche, Wannenbad, Waschmaschine und Kleiderkammer ebenso wie eine Behandlungsliege zur Verfügung.