Ambulant Betreutes Wohnen für Frauen

Ambulante Gefährdetenhilfe

Ein Angebot des Diakonischen Werkes
im Evangelischen Kirchenkreis An der Ruhr

Auerstraße 49
45468 Mülheim an der Ruhr    [auf Karte anzeigen]

Tel.: (0208) 30245-0  
E-Mail: agh[at]diakonie-muelheim.de

Sprechzeiten:
montags bis freitags: 9 - 12.30 und 14 - 16 Uhr
und nach Vereinbarung  



Ambulant Betreutes Wohnen für Frauen gemäß §§67 ff SGB XII

Ambulant Betreutes Wohnen für Frauen richtet sich an Frauen, deren Lebensverhältnisse mit sozialen Schwierigkeiten verbunden sind, die unter einer psychischen Beeinträchtigung oder Suchterkrankung leiden. Um diese Probleme zu überwinden, kann ihnen gemäß §§ 67 ff. SGB XII eine vorübergehende Unterstützung in ihrem eigenen und vertrauten Wohnumfeld gewährt werden.

Diese Hilfe umfasst lebenspraktische und psychosoziale Beratung und Betreuung, Unterstützung bei der Wohnungssuche bzw. beim Wohnungserhalt, Überwindung persönlicher und sozialer Schwierigkeiten, Begleitung bei Ämtergängen und Arztbesuchen, Entwicklung einer Tagesstruktur und Motivation, Freizeit und soziale Kontakte aktiv zu gestalten.

Mit Hilfe einer Sozialpädagogin wird das Betreute Übergangswohnen dafür genutzt, die Frauen in einer Zeit von 12 - 18 Monaten dazu zu befähigen, sich zu stabilisieren, sich selbständig zu versorgen und die für sie in Betracht kommenden Hilfsangebote zu nutzen.

Bei einem einmal wöchentlich stattfindenden Frauenfrühstück besteht für die Frauen die Möglichkeit, sich mit anderen auszutauschen, sich gegenseitig zu unterstützen und in einem entspannten Rahmen gemeinsame Zeit zu verbringen.