Ambulante Gefährdetenhilfe

Ein Angebot des Diakonischen Werkes im
Evangelischen Kirchenkreis An der Ruhr

Auerstraße 47 - 49
45468 Mülheim an der Ruhr     [auf Karte anzeigen]

Tel.: (0208) 30245-0
E-Mail: agh[at]diakonie-muelheim.de

Sprechzeiten:
montags bis freitags: 9 - 12.30 und 14 - 16 Uhr
und nach Vereinbarung

Ansprechpartner:

Andrea Krause, Dipl.- Sozialarbeiterin / Abteilungsleiterin
Tel.: (0208) 30245-15

Peter Sinz, Dipl.- Sozialpädagoge / Stellv. Abteilungsleiter
Tel.: (0208) 30245-12

Patrick Bahr, Dipl.- Sozialarbeiter
Tel.: (0208) 30245-16

Katrin Nicklasch, Verwaltung / Zentrale
Tel.: (0208) 30245-0



Alle Jahre wieder… die Weihnachtsfeier in der Teestube

Am 15.12.2016 fand die Weihnachtsfeier der Ambulanten Gefährdetenhilfe in den Räumlichkeiten des Tagestreffs „Teestube“ statt. Mit circa 100 Teilnehmern war die Teestube bis auf den letzten Platz besetzt. Eingeladen waren wohnungslose und von Wohnungslosigkeit bedrohte Menschen, die von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Abteilung über das Jahr beraten und betreut wurden. „An diesem Tag herrscht immer eine ganz besondere Stimmung. Die Freude der Menschen, an diesem Fest teilnehmen zu können, ist den Besuchern anzusehen“, sagt die Abteilungsleiterin Andrea Krause.

Um solch eine Veranstaltung stemmen zu können ist die Abteilung auf freiwillige Helfer und Sponsoren angewiesen. So backen schon seit vielen Jahren Gemeindemitglieder aus der evangelischen Kirchengemeinde Broich-Saarn für das Fest Plätzchen und Kuchen. Die Firma Tengelmann sponsert bereits seit mehreren Jahren das Weihnachtsessen. Der Chefkoch des Betriebsrestaurants „Culinarium“, Michael Heim, hatte es sich auch in diesem Jahr nicht nehmen lassen, die Ausgabe des festlichen Essens persönlich durchzuführen. Auf dem Speiseplan standen Gänsekeule mit Klößen und Rotkohl. „Das ist schon etwas ganz Besonderes für unsere Klienten“ sagt Andrea Krause und ergänzt: „Über die Zubereitung des Essens durch die Firma Tengelmann freuen wir uns sehr und hoffen, dass diese Unterstützung auch weiterhin möglich sein wird“. Ebenfalls von der Firma Tengelmann haben drei Mitarbeiterinnen des Unternehmens die Durchführung der Veranstaltung tatkräftig unterstützt. Die Mitarbeit erfolgte im Rahmen des „Ehrenamtstages“ des Unternehmens. Hierdurch haben alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Unternehmens die Möglichkeit, sich an einem Tag im Jahr für ein soziales Engagement von der Arbeit freistellen zu lassen.

Das festliche Rahmenprogramm wurde durch die Kindergartenleiterin Frau Claus und Kindern des Kindergartens Calvinstraße mitgestaltet. Die Leiterin des Kindergartens Frau Claus war dieses Jahr leider zum letzten Mal mit dabei. Im Sommer 2017 geht sie in den wohlverdienten Ruhestand. Sie verabschiedete sich mit den Worten, „dass dieser Auftritt immer eine hohe Bedeutung in dem Terminkalender des Kindergartens gehabt hat und diese Tradition selbstverständlich fortgeführt werden soll“. Herr Pfarrer Gerald Hillebrand las eine kleine Weihnachtsgeschichte vor und fand im Anschluss wie immer die richtigen Worte, um die Brücke zu den Lebensgeschichten der Gäste zu schlagen. Den krönenden Abschluss setzte der Chor der Singschule an der Petrikirche mit der Interpretation von klassischen Weihnachtsliedern unter der Leitung von Herrn Gjis Burger.

Zur Verabschiedung gab es am Ausgang noch für jeden Besucher eine Weihnachtstüte gefüllt mit Kaffee, Schokolade und Hygieneartikeln. Alle Gäste verließen die Teestube mit einem Lächeln auf dem Gesicht und bedankten sich bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für die schöne Veranstaltung. „Das freut uns und ist Motivation auch im kommenden Jahr wieder unseren Klienten in der Adventszeit ein paar schöne Stunden zu bereiten“, sagt Andrea Krause.