Die Sucht und ihre Kinder

Eine Kooperation von Ambulatorium und Jugend- und Familienhilfe des Diakonischen Werkes im Evangelischen Kirchenkreis An der Ruhr
Hagdorn 1a
45468 Mülheim an der Ruhr       [auf Karte anzeigen]

Das Diakonische Werk ist erreichbar:
montags, dienstags, freitags: 7.30 - 16.30 Uhr
mittwochs: 7.30 - 13 Uhr
donnerstags: 7.30 - 18 Uhr

Ansprechpartner:

Anke Meyer, Ambulatorium
Tel.: (0208) 3003-223
E-Mail: ameyer[at]diakonie-muelheim.de

Olaf Thane, Jugend- und Familienhilfe
Tel.: (0208) 3003-258
E-Mail: thane[at]diakonie-muelheim.de



Sucht hat immer eine Geschichte

„Gemeinsam sind wir stark“ – Seminar für 8-12jährige Kinder mit ihren Eltern

In Familien, in denen ein Elternteil suchterkrankt ist, bestimmt diese Erkrankung in einer oft belastenden, tabuisierten Art und Weise den familiären Alltag. Anlässlich der Aktionstage „Sucht hat immer eine Geschichte“, die vom 10.-16.November 2014 in Mülheim an der Ruhr stattfinden, wollen das Ambulatorium, Beratungsstelle für Alkohol- und Medikamentenabhängige, und die Jugend- und Familienhilfe dieses Phänomen gemeinsam aufgreifen und Familien zu einem alternativen Umgang mit dem Tabu anregen.

Anke Meyer, Ambulatorium, und Olaf Thane, Jugend- und Familienhilfe, die zuletzt gemeinsam mit vielen anderen Mülheimer Akteuren die Kindergruppe „Kinder aus suchtbelasteten Familien entdecken ihre Stärken“ initiiert haben (mehr dazu hier), bieten unter dem Titel „Gemeinsam sind wir stark“ am Freitag, 14. November 2014, von 15.00 bis 17.30 Uhr, ein Seminar an, das sich an 8-12jährige Kinder und ihre Eltern wendet. Ziel des Seminars ist es, einen hilfreicheren Zugang zu der Suchterkrankung in der Familie zu finden, eigene Stärken wieder zu entdecken, um mutig gemeinsame Ziele zu entwickeln und diese auch anzugehen. Das Seminar findet statt im Ambulatorium, Althofstr. 4 (Eingang gegenüber der Petrikirche).

Die Teilnahme an dem Seminar ist kostenlos. Anmeldungen sind ab sofort möglich bei Anke Meyer (Tel.: 3003-223 oder E-Mail: ameyer[at]diakonie-muelheim.de) oder bei Olaf Thane (Tel.: 3003-258 oder E-Mail: thane[at]diakonie-muelheim.de). Unter diesen Kontaktdaten stehen die beiden Fachkräfte des Diakonischen Werkes selbstverständlich auch gerne für weitere Informationen zur Verfügung.