Die Sucht und ihre Kinder

Eine Kooperation von Ambulatorium und Jugend- und Familienhilfe des Diakonischen Werkes im Evangelischen Kirchenkreis An der Ruhr
Hagdorn 1a
45468 Mülheim an der Ruhr       [auf Karte anzeigen]

Das Diakonische Werk ist erreichbar:
montags, dienstags, freitags: 7.30 - 16.30 Uhr
mittwochs: 7.30 - 13 Uhr
donnerstags: 7.30 - 18 Uhr

Ansprechpartner:

Anke Meyer, Ambulatorium
Tel.: (0208) 3003-223
E-Mail: ameyer[at]diakonie-muelheim.de

Olaf Thane, Jugend- und Familienhilfe
Tel.: (0208) 3003-258
E-Mail: thane[at]diakonie-muelheim.de



Kinder aus suchtbelasteten Familien entdecken ihre Stärken –
die Initiative geht weiter …

„Kinder aus suchtbelasteten Familien entdecken ihre Stärken.“ Unter diesem Motto haben das Ambulatorium, Anke Meyer, und die Jugend- und Familienhilfe, Olaf Thane, den Start einer Kindergruppe für Kinder aus suchtbelasteten Familien im September 2014 angekündigt. Und genau das ist das Ziel gewesen: dass Kinder aus suchtbelasteten Familien ihre Stärken entdecken.

Die Kindergruppe ist nicht gestartet. Denn bis zum Schluss ist es bei einer (!) verbindlichen Anmeldung geblieben.

Woran kann das gelegen haben? Was können wir daraus für die Zukunft lernen? Über Fragen wie diese möchten Anke Meyer und Olaf Thane mit den anderen Fachkräften, die in Mülheim an der Ruhr mit dem Thema befasst sind, ins Gespräch kommen. Sie laden deshalb herzlich ein zum Fachaustausch am Mittwoch, 12. November 2014, 14.00 bis 15.30 Uhr, in das Ambulatorium, Althofstr. 4.

Um eine kurze Rückmeldung zur Teilnahme wird gebeten bei Anke Meyer (Tel.: 3003-223 oder E-Mail: ameyer[at]diakonie-muelheim.de) oder bei Olaf Thane (Tel.: 3003-258 oder E-Mail: thane[at]diakonie-muelheim.de).

Die Initiative zur Unterstützung von Kindern aus von Sucht betroffenen Familien, da sind sich Anke Meyer und Olaf Thane einig, geht weiter. So beteiligen sie sich am Freitag, 14. November, 15.00 bis 17.30 Uhr, unter dem Titel „Gemeinsam sind wir stark“ mit einem Seminar für 8-12jährige Kinder und ihre Eltern an den diesjährigen Aktionstagen „Sucht hat immer eine Geschichte“ in Mülheim an der Ruhr.