Allgemeine Beratung in Fragen der Erziehung

Jugend- und Familienhilfe

Eine Einrichtung des Diakonischen Werkes
im Evangelischen Kirchenkreis An der Ruhr

Hagdorn 1a
45468 Mülheim an der Ruhr       [auf Karte anzeigen]

Das Diakonische Werk ist erreichbar:
montags, dienstags, freitags: 7.30 - 16.30 Uhr
mittwochs: 7.30 - 13 Uhr
donnerstags: 7.30 - 18 Uhr

Ansprechpartner/-innen:

Desirée Droßel
Tel.: (0208) 3003-264
E-Mail: drossel[at]diakonie-muelheim.de

Olaf Thane
Tel.: (0208) 3003-258
E-Mail: thane[at]diakonie-muelheim.de

Stefanie Büsing-Bistry
Tel.: (0208) 3003-264
E-Mail: buesing-bistry[at]diakonie-muelheim.de

Anna Arndt
Tel.: (0208) 3003-268
E-Mail: arndt[at]diakonie-muelheim.de



Beratung und Unterstützung von Familien

Bei der Beratung in Fragen der Erziehung handelt es sich um ein offen zugängliches, zeitlich begrenztes Beratungsangebot, das Kindeseltern dabei unterstützen soll, ihre Verantwortung in der Förderung und Erziehung ihrer Kinder sicher ausüben zu können.
Die Fachkräfte des Diakonischen Werkes sind in diesem Zusammenhang Ansprechpartner für Kinder und Eltern gleichermaßen.
Sie beraten und unterstützen beispielsweise bei

• Fragen zur kindlichen Entwicklung
• Fragen zur Erziehung
• Krisen im familiären Zusammenleben
• Konflikten im Zusammenhang mit Schulproblemen

Mit der Beratung wird angestrebt, die Familie für die im Zusammenleben auftretenden Konflikte mit (neuen) Handlungsmöglichkeiten auszustatten und dadurch auch zur Bewältigung besonders krisenhafter Phasen zu befähigen.
Ziel der Beratung in Fragen der Erziehung kann es auch sein, Klarheit darüber zu erlangen, welche anderen Stellen die Familie bei der Bewältigung der Problemlagen unterstützen können.

Fallübergreifende und fallunspezifische Hilfen

Ergänzend zu den fallbezogenen, beraterischen Hilfen sind die Fachkräfte des Diakonischen Werkes fallübergreifend und fallunspezifisch tätig.
Beispielsweise entwickeln die Fachkräfte Gruppenangebote für Eltern, die zu einer Erweiterung der Möglichkeiten erzieherisch auf deren Kinder einwirken zu können, beitragen sollen ("Elternseminare") oder Gruppenangebote für Kinder und Jugendliche aus suchtbelasteten Familien ("Die Sucht und i(I)hre Kinder" - Initiative zur Unterstützung für von Sucht betroffene Familien).

Kontaktaufnahme

Sind Sie neugierig geworden und möchten mehr wissen über unsere Beratungs- und Unterstützungsangebote? Sie wünschen ein persönliches Gespräch? Setzen Sie sich doch einfach mit uns in Verbindung. Gerne stehen wir Ihnen auch für persönliche Terminabsprachen zur Verfügung.

 

 

Nach oben