Finanzielle Hilfen

Evangelische Beratungsstelle für Schwangerschaftskonflikte

Eine Einrichtung des Diakonischen Werkes im
Evangelischen Kirchenkreis An der Ruhr

Hagdorn 1a
45468 Mülheim an der Ruhr        [auf Karte anzeigen]

Öffnungszeiten:
montags, dienstags, freitags: 7.30 - 16.30 Uhr
mittwochs: 7.30 - 13 Uhr
donnerstags: 7.30 - 18 Uhr
und nach Vereinbarung

Beraterinnen:
Sabine Boeger, Karin Jaesch-Kötter

Terminabsprachen im Sekretariat mit
Frau Wermter
Tel.: (0208) 3003-251 oder
Frau Weiler
Tel.: (0208) 3003-231
E-Mail: asd[at]diakonie-muelheim.de



Finanzielle Hilfen

Zur Unterstützung unserer Arbeit stehen uns Mittel aus der „Bundesstiftung Mutter und Kind – Schutz des ungeborenen Lebens“ und aus dem Landeskirchlichen Härtefonds zur Verfügung. Familien in Not kann unabhängig von einer Schwangerschaft durch Gelder der „Aktion Lichtblicke“ unbürokratisch geholfen werden. Auf Wunsch erhält die schwangere Frau bzw. das Paar oder die Familie Begleitung und Unterstützung bei der Durchsetzung von Ansprüchen gegenüber Behörden und anderen Institutionen. Unabhängig von den finanziellen Hilfsmöglichkeiten bieten wir psychosoziale Betreuung und Beratung auch nach der Geburt des Kindes an; falls erforderlich, ist eine langfristige Nachbetreuung bis zum 3. Lebensjahr des Kindes möglich.