Schule von acht bis eins

Ein Angebot des Diakonischen Werkes
im Evangelischen Kirchenkreis An der Ruhr

Hagdorn 1a
45468 Mülheim an der Ruhr    [auf Karte anzeigen]

Das Diakonische Werk ist erreichbar:
montags, dienstags, freitags: 7.30 - 16.30 Uhr
mittwochs: 7.30 - 13 Uhr
donnerstags: 7.30 - 18 Uhr

Ansprechpartner:

Birgit Hirsch-Palepu, Leiterin Abteilung Soziale Dienste
Tel.: (0208) 3003-225
E-Mail: hirsch-palepu[at]diakonie-muelheim.de

Michael John, Koordination
Tel.: (0208) 3003-213
E-Mail: john[at]diakonie-muelheim.de



Verbindliche Betreuung in der Grundschule von acht bis eins

Kreativ, sportlich, spielerisch

Damit Eltern ihre Kinder vormittags in fachkompetenten Händen wissen, bietet das Diakonische Werk im Evangelischen Kirchenkreis An der Ruhr seit dem Jahr 2006 in Kooperation mit Mülheimer Grundschulen an Schultagen eine verlässliche Betreuung.

Dabei haben die Verantwortlichen besonders teilzeitarbeitende Eltern im Blick. Denn im Rahmen des Projekts "Schule von acht bis eins" betreuen pädagogische Fachkräfte die Schülerinnen und Schüler montags bis freitags in der Regel von 8 bis 13 Uhr während der Freistunden direkt vor Ort im Schulgebäude. Egal, ob der Unterricht erst um 9 Uhr beginnt oder bereits um 12 Uhr endet, das Projekt garantiert eine verlässliche Betreuung der Kinder. Die Ferien allerdings sind davon ausgenommen.

Betreuungsgruppen

Die pädagogischen Fachkräfte betreuen die Jungen und Mädchen im Schulgebäude außerhalb der Unterrichtsstunden mit einem klaren Ziel:  Das Leben und Arbeiten in den Betreuungsgruppen soll einen Ausgleich zum Schulalltag bilden. Dazu bieten die fachkompetenten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter den Schülerinnen und Schülern ein altersgerechtes, umfangreiches, freizeitpädagogisches Angebot, das sich stark an den Wünschen und Bedürfnissen der Kinder orientiert. Dies kann lautes Toben auf dem Schulhof ebenso sein wie ruhiges Malen im Gruppenraum. Immer wieder werden zudem Gruppenangebote gemacht, die die Gemeinschaft und das Sozialverhalten fördern.

Die inhaltliche Gestaltung liegt bei den Grundschulen vor Ort, die nicht nur die Kinder, sondern auch die umgebende Struktur des Stadtteils im Blick haben. Gruppengröße und Altersgruppe der teilnehmenden Kinder variieren deshalb von Schule zu Schule.


Die Schule von acht bis eins bietet das Diakonische Werk in Kooperation mit fünf Grundschulen an:

 

Kosten & Anmeldung:

Die Kosten für die Betreuung belaufen sich auf monatlich 45 Euro. Entscheiden sich Eltern, ihre Kinder bei der Schule von acht bis eins anzumelden, schließen sie damit eine Betreuungsvereinbarung für ein Jahr ab. Im nächsten Schuljahr können sie dann neu entscheiden, ob sie die Betreuung fortsetzen möchten.



An folgenden Standorten sind unsere Schulsozialarbeiterinnen im Rahmen der Bildungs- und Teilhabeberatung für Schülerinnen, Schüler und ihre Familien ansprechbar:

GGS Styrum - Teilstandort Meißelstraße

Tel.: 0208 / 990447


Julia Scholz
Tel.: 0157 80773686
E-Mail: scholz[at]diakonie-muelheim.de

Chalotta Kafka
Tel.: 0157 80773686
E-Mail: kafka[at]diakonie-muelheim.de


Pestalozzischule

Tel.: 0208 / 9978125


Christina Kükenbrink
Tel.: 0157 80915983
E-Mail: kuekenbrink[at]diakonie-muelheim.de


GGS am Dichterviertel

Tel.: 0208 / 448313


Valentina Kermann
Tel.: 0157 50387581
E-Mail: kermann[at]diakonie-muelheim.de

Ilka Käufer
Tel.: 0157 50387581
E-Mail: kaeufer[at]diakonie-muelheim.de

GGS Heinrichstraße

Tel.: 0208 / 439953


Christina Kükenbrink
Tel.: 0157 80915983
E-Mail: kuekenbrink[at]diakonie-muelheim.de