TOP THEMEN

Deutsch lernen im Virtuellen Klassenzimmer bzw. mit Hilfe des Online-Portals

Im Rahmen der Corona-Maßnahmen musste auch die Integrationsfachschule des Diakonischen Werkes schließen. Das Team der Abteilung Soziale Dienste 2 – Integration erarbeitete daraufhin für seine knapp 350 Schüler/-innen ein Angebot zum digitalen Lernen.

mehr lesen


Spenden für die Wohnungslosenhilfe

Die Fachkräfte der Wohnungslosenhilfe des Diakonischen Werkes haben während der gesamten Corona-Zeit mit Kreativität und Einsatzbereitschaft neue Wege gefunden, um ihren Klient(inn)en durch diese herausfordernden Monate zu helfen. Unterstützt wurde das durch die gute Zusammenarbeit mit der Stadt Mülheim und durch vielfältige Spenden. So ermöglichte die „Aktion Mensch“ ein Verpflegungsangebot.

mehr lesen


Farbenfrohes Dankeschön

Ein farbenfrohes Dankeschön: Eine bunte Collage aus Bildern, die Kinder in den OGS-Notbetreuungen in Trägerschaft der Mülheimer Diakonie gemalt haben, konnten Birgit Hirsch-Palepu, stellvertretende Geschäftsführerin, und Maike Kleinig, Fachberaterin der Abteilung Soziale Dienst 3 – Schulprojekte, nun Dr. Pisani als Abteilungsleiter Infektionsschutz des Mülheimer Gesundheitsamt überreichen.

mehr lesen


nachrichten

Hinweis zur aktuellen Situation

Das Diakonische Werk öffnet sich wieder für den Publikumsverkehr: Persönliche Beratungsgespräche sind nach vorheriger Anmeldung unter der Telefonnummer (0208) 3003-277 ab sofort wieder möglich.

+ Aktuelle Stellenangebote +

Abteilung Ambulatorium:
Psychologe (m/w/d)

Abteilung Soziale Dienste 1 - Beratung:
Mitarbeitende (m/w/d) für den zentralen Verwaltungsbereich

Abteilung Soziale Dienste 3 - Schulprojekte:
Pädagogische Mitarbeitende (m/w/d)

Abteilung Soziale Dienste 1 - Beratung:
Abteilungsleitung / Fachkraft Jugend- und Familienhilfe/flexible Hilfen (m/w/d)

Abteilung Ambulatorium:
Sozialarbeiter (m/w/d)

Fachbereich Wohnungsnotfallhilfe:
Sozialarbeiter / Sozialpädagoge (m/w/d)

Gesprächskreis beendet Zwangspause

Die Gruppe „Wenn aus guter Hoffnung, tiefe Trauer wird“ trifft sich nach mehrmonatiger Corona-bedingter Pause am Mittwoch, 8. Juli, um 19 Uhr erstmals wieder. Der Gesprächskreis richtet sich an Mütter und Väter, die ihr Kind während der Schwangerschaft, kurz vor oder bei der Geburt verloren haben.

zum Nachrichtenarchiv