TOP THEMEN

Kirchenkreis trauert um Friedrich Leßmann

Das Diakonische Werk im Evangelischen Kirchenkreis An der Ruhr trauert um Friedrich Leßmann. Der ehemalige Superintendent ist am 6. April im Alter von 86 Jahren verstorben.

mehr lesen


Selbsthilfegruppen und Treffs (Teil 6)

Der Kreuzbund e. V. ist eine Selbsthilfe- und Helfergemeinschaft für Suchtkranke und Angehörige. Zum Hilfeangebot des Fach-verbands des Deutschen Caritasverbandes gehören Selbsthilfegruppen. Der Mülheimer Stadtverband arbeitet seit vielen Jahren eng mit dem Ambulatorium des Diakonischen Werkes zusammen.

mehr lesen


Gemeinwesenarbeit: Bürgerberatung im Sozialbüro

Kurze Wege zu vielfältigen Hilfen – das ist die Grundidee des Styrumer Sozialbüros an der Augustastraße 190-192. Die Bürgerberatung der Gemeinwesenarbeit lädt dort montags bis freitags von 10 bis 12 Uhr zur offenen Sprechstunde. Hilfesuchende können ohne Anmeldung kommen.

mehr lesen


nachrichten

09.05.2018

Wenn aus guter Hoffnung tiefe Trauer wird...

An jedem 2. Mittwoch des Monats trifft sich der Gesprächskreis für Mütter und Väter, die vom Verlust ihres Kindes während der Schwangerschaft, kurz vor oder bei der Geburt betroffen sind. Das nächste Treffen findet am Mittwoch, 9. Mai, 19 bis 20.30 Uhr, statt.

16.03.2018

Über Muttersprache und Heimat plaudern

Die eigene Muttersprache und Heimat waren vom 19. bis 22. Februar das zentrale Thema in der Familienstation des Diakonischen Werkes. Schülerinnen und Schüler stellten anlässlich des Internationalen Tages der Muttersprache eine Plakat-Ausstellung zusammen.

14.02.2018

Offene Sprechstunden im Ambulatorium

Das Ambulatorium bietet ab sofort zwei offene Sprechstunden in der Woche: montags von 14 bis 16 Uhr und donnerstags von 16 bis 17.30 Uhr. Hilfesuchende können ohne vorherige Anmeldung in die Räume in der Mülheimer Altstadt, Althofstraße 4, kommen.


zum Nachrichtenarchiv