Integrationsschule / Sprachschule

Eine Einrichtung des Diakonischen Werkes
im Evangelischen Kirchenkreis An der Ruhr

Hagdorn 1a
45468 Mülheim an der Ruhr   [auf Karte anzeigen]

Das Diakonische Werk ist erreichbar:
montags, dienstags, freitags: 7.30 - 16.30 Uhr
mittwochs: 7.30 - 13 Uhr
donnerstags: 7.30 - 18 Uhr

Ansprechpartnerin:
Birgit Hirsch-Palepu, lt. Sozialarbeiterin
Tel.: (0208) 3003-225
Tel. Sekretariat: (0208) 3003-251
E-Mail: asd[at]diakonie-muelheim.de

Nähere Informationen von den Mitarbeitenden des JMD:

Maria Rasusch
Tel.: (0208) 3003-275
Fax: (0208) 3003-233
E-Mail: rasusch[at]diakonie-muelheim.de

Sprechzeiten der Integrationsfachschule
montags und mittwochs: 9 - 13 Uhr
donnerstags: 9 - 16 Uhr und nach Vereinbarung

Anmeldung und Beratung
Maria Brodt
Tel.: (0208) 3003-238
E-Mail: mbrodt@diakonie-muelheim.de

Valentina Kermann
Tel.: (0208) 3003-269
E-Mail: kermann[at]diakonie-muelheim.de



Neu in Mülheim an der Ruhr: Deutschkurse für eine Zukunft in Pflegeberufen

Ob Kranken- oder Altenpflege – ausgebildete, helfende Hände fehlen. Dem Fachkräftemangel in der Pflege etwas entgegensetzen und zugleich Menschen eine Zukunftsperspektive eröffnen, möchte das Team der Integrationsfachschule des Diakonischen Werkes im Evangelischen Kirchenkreis An der Ruhr mit neuen Kursen im Rahmen der Berufsbezogenen Deutschsprachförderung (DeuFöV). Menschen mit Migrationshintergrund, deren Zweitsprache Deutsch ist und die in ihrem Heimatland bereits eine Ausbildung im Gesundheitssystem abgeschlossen haben, erhalten so das sprachliche Rüstzeug, um sich in Deutschland eine berufliche Zukunft in ihrem erlernten Beruf aufzubauen.

Ein neuer Spezialkurs „Deutsch B2 Pflege“ startet am Montag, 9. September 2019. Er wird von der Integrationsfachschule der Mülheimer Diakonie in enger Kooperation mit der ATEGRIS (Vereinigung der Evangelischen Krankenhäuser) angeboten.

Teilnehmende am Kurs erhalten jegliche Unterstützung, um im deutschen Gesundheitssystem beruflich Fuß fassen zu können. In kleiner Gruppe mit maximal zwölf Personen lernen sie intensiv in freundlicher Atmosphäre die deutsche Sprache. Der Kurs setzt nach der Sprachstufe B1 ein und strebt das B2+Pflege-Niveau an (eine sichere fachgerechte Kommunikation entsprechend dem GER). Alle Sprachfertigkeiten (Aussprache, Wortschatz, Text- und Hörverständnis, Grammatik) werden gleichermaßen trainiert. Der Kurs soll die Teilnehmer/-innen befähigen, den Fachwortschatz ihres Berufs zu beherrschen und den allgemeinen sprachlichen Anforderungen am Arbeitsplatz zu genügen.

Der Spezialkurs wird im Rahmen der bundesweiten berufsbezogenen Deutschsprachförderung nach § 45a AufenthG durchgeführt. Das Diakonische Werk bietet berufsbezogene Deutschkurse (DeuFöV) im Auftrag des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (BAMF) an, das die Kurse finanziell fördert.

Nähere Informationen erhalten Interessierte in der Integrationsfachschule. Die Fachkräfte beraten sie gerne. Terminvereinbarung: kermann[at]diakonie-muelheim.de oder Tel. 0208 / 3003 -269.