Integration

ASD 2 - Integration

Eine Einrichtung des Diakonischen Werkes
im Evangelischen Kirchenkreis An der Ruhr

Hagdorn 1a
45468 Mülheim an der Ruhr   [auf Karte anzeigen]

Das Diakonische Werk ist erreichbar:
montags, dienstags, freitags: 7.30 - 16.30 Uhr
mittwochs: 7.30 - 13 Uhr
donnerstags: 7.30 - 18 Uhr

Sprechzeiten der Integrationsfachschule
montags und mittwochs: 9 - 13 Uhr
donnerstags: 9 - 16 Uhr und nach Vereinbarung

Ansprechpartnerinnen:
Alwina Fast
Abteilungsleiterin ASD 2
Tel.: (0208) 3003-275
E-Mail: fast[at]diakonie-muelheim.de

Maria Brodt
Leiterin Jugendmigrationsdienst Mülheim
Stellv. Abteilungsleiterin ASD 2
Tel.: (0208) 3003-238
E-Mail: mbrodt[at]diakonie-muelheim.de



ASD 2 - Integration

Zugewanderte Menschen dabei unterstützen, sich eine Zukunft in einem fremden Land aufzubauen – das ist das Ziel der Fachkräfte der Abteilung „Soziale Dienste 2 – Integration“, zu der unter anderem die Integrationsfachschule und die Jugendmigrationsdienste Mülheim und Oberhausen gehören.

Jugendmigrationsdienste (JMD) unterstützen junge Migrant(inn)en bei der sprachlichen, schulischen, beruflichen und sozialen Integration. Zur Abteilung „Soziale Dienste 2 – Integration“ gehören die JMD Mülheim und Oberhausen. Die Mitarbeitenden beider Standorte bieten eine kontinuierliche, ganzheitliche und verlässliche Integrationsbegleitung an, die durch passgenaue Angebote ergänzt wird.

Die Integrationsfachschule hält auf dem Mülheimer Kirchenhügel Sprachkurse für Menschen ab, die erst kurz in Deutschland leben oder die nicht gut Deutsch sprechen können. Das Team setzt dabei auf zielgruppen-orientierte Kursangebote, die etwa Jugendliche, Frauen und junge Eltern ansprechen. Zudem bietet die Integrationsfachschule Sprachkurse zur berufsbezogenen Deutschsprachförderung (DeuFöV), in deren Rahmen zugewanderte Menschen für eine berufliche Zukunft im deutschen Gesundheitssystem und in anderen Berufsfeldern fit gemacht werden.

Zugleich hat die Abteilung „Soziale Dienste 2 – Integration“ ein Angebotsnetz geknüpft, das an die Bedürfnisse der Zielgruppe angepasst ist. So wird etwa mit der Kindertagespflege „7 Zwerge“ ein Betreuungsangebot für Kinder unter drei Jahren, deren Eltern die Sprachschule besuchen, vorgehalten. Zudem ist das Diakonische Werk Träger zweier „Kinderstuben“, die Kinder aus geflüchteten Familien vor und bei dem Übergang in die Kindertagesstätte unterstützen. Komplettiert wird das Angebot der Abteilung durch das „Brückenprojekt“, bei dem Seiteneinsteiger im Vorschulalter, die bislang keine Kindertagesstätte besucht haben, im Jahr vor der Einschulung intensiv betreut werden.
 

Jugendmigrationsdienst Mülheim

Der Jugendmigrationsdienst (JMD) unterstützt junge Migranten zwischen 12 und 27 Jahren bei der sprachlichen, schulischen, beruflichen und sozialen Integration. Die Mitarbeitenden bieten eine kontinuierliche, ganzheitliche und verlässliche Integrationsbegleitung, die durch passgenaue Angebote ergänzt wird.

mehr lesen


Jugendmigrationsdienst Oberhausen

Der Jugendmigrationsdienst (JMD) unterstützt junge Migranten zwischen 12 und 27 Jahren bei der sprachlichen, schulischen, beruflichen und sozialen Integration. Die Mitarbeitenden bieten eine kontinuierliche, ganzheitliche und verlässliche Integrationsbegleitung, die durch passgenaue Angebote ergänzt wird.

mehr lesen


Integrationsfachschule / Sprachschule

Die Integrationsfachschule bietet Sprachkurse für junge Menschen zwischen 17 und 27 Jahren, die erst kurz in Deutschland leben oder die nicht gut Deutsch sprechen können. Ziel der Kursleiter ist immer, den Teilnehmern Deutsch so beizubringen, dass Sie sich im Alltag unterhalten, Texte lesen und verfassen können.

mehr lesen