Schulprojekte

ASD 3 - Schulprojekte

Eine Einrichtung des Diakonischen Werkes
im Evangelischen Kirchenkreis An der Ruhr

Hagdorn 1a
45468 Mülheim an der Ruhr    [auf Karte anzeigen]

Das Diakonische Werk ist erreichbar:
montags, dienstags, freitags: 7.30 - 16.30 Uhr
mittwochs: 7.30 - 13 Uhr
donnerstags: 7.30 - 18 Uhr

Ansprechpartner/-in:
Michael John, Abteilungsleiter ASD 3 - Schulprojekte
Tel.: (0208) 3003-213
E-Mail: john[at]diakonie-muelheim.de

Heike Reichert, Stellv. Abteilungsleiterin ASD 3 - Schulprojekte
Tel.: (0208) 3003-271
E-Mail: reichert[at]diakonie-muelheim.de



ASD 3 - Schulprojekte

Kinder stärken, die Eltern entlasten – dieses Ziel verfolgt die Abteilung „Soziale Dienste 3 – Schulprojekte“. In Kooperation mit Grund- und weiterführenden Schulen sowie mit passgenauen Angeboten werden Kinder und Jugendliche schulisch und freizeitpädagogisch gefördert. Insgesamt werden so über 1.800 Kinder an 18 Standorten im gesamten Mülheimer Stadtgebiet betreut. Dies geschieht stets in enger Abstimmung mit der jeweiligen Schulleitung und mit Blick auf die individuellen Bedürfnisse von Schülern, Eltern und Lehrern vor Ort. Das Diakonische Werk pflegt eine gute und intensive Zusammenarbeit mit der Stadt Mülheim an der Ruhr und eine enge Kooperation mit Bildungspartnern aus Sport und Kultur.

Seit dem Jahr 2001 ist das Diakonische Werk Träger von Schulprojekten und seit dem Schuljahr 2004/2005 Träger von Offenen Ganztagsschulen (OGS). Fachkräfte der Mülheimer Diakonie bieten seitdem Schülern der ersten bis vierten Klasse eine verlässliche Betreuung von Schulbeginn bis in den Nachmittag. Damit werden vor allem die Bedürfnisse von in Vollzeit arbeitenden Eltern und ihren Kindern in den Blick genommen.

Eine verlässliche Betreuung am Vormittag bietet das Projekt „Schule von 8 bis 1“. Eltern von Grundschülern wissen so ihre Kinder von (mindestens) acht bis 13 Uhr direkt im Schulgebäude bestens betreut. An einigen Standorten wird eine Betreuung auch über diese Kernzeiten hinaus vorgehalten.

Im Rahmen der „Ganztagsoffensive“ ist das Diakonische Werk auch als Partner an vier weiterführenden Schulen (inklusive einer Förderschule) vertreten. Die Schulsozialarbeit an Grundschulen rundet das Angebot der Abteilung „Soziale Dienste 3 – Schulprojekte“ ab: An vier Standorten stehen Schulsozialarbeiterinnen Kindern und Eltern als Ansprechpartnerinnen zur Verfügung.